1goal-education4all: Learning for Earning - Skills for Work 

-

Ausbildung zu Jungunternehmern

Nachhaltiges wirtschaftliches Wachstum entsteht durch einen entwicklungsfähigen Privatsektor. SWEETDALE fördert im Rahmen der Hilfe zur Selbsthilfe die wirtschaftliche, soziale und ökologische Entwicklung in ausgewählten Cluster-Gemeinden im südlichen Kwazulu Natal, indem wir den Jugendlichen und Haushalten die Möglichkeit eröffnen, ihre Lebensbedingungen aus eigener Kraft zu verbessern, mittels Berufs- und anschliessender Jungunternehmer-Ausbildung.

Hintergrund

Das Skills Center by Sweetdale bietet Ausbildung und Beratung in allen Bereichen des unternehmerischen Handelns an, insbesondere im Bereich betriebswirtschaftlicher und rechtlicher Fragen und der Unternehmensfinanzierung (Kleinkredite bei Banken und Entwicklungsprogrammen). Das Skills Center by Sweetdale betreut zudem junge Menschen mit unternehmerischer Initiative gezielt in der Gründungsphase ihres Betriebes. Dies ist entscheidend für den späteren Erfolg oder Misserfolg des Kleinunternehmens. Mit dem Projekt wird der Versuch unternommen, durch Förderung junger Kleinunternehmer eine wirtschaftliche Entwicklung zu fördern. 


Zielsetzung

Zielgruppe des Projektes sind junge Menschen mit unternehmerischer Initiative, die sich auf dem wachsenden Markt der Privatwirtschaft engagieren. Die Bereiche reichen von kleinbäuerlicher Land- und Gemüsewirtschaft über Möbelherstellung, Metallverarbeitung, Elektrische Installationen bis zur Verarbeitung von Abfall-Plastik in neue Produkte, kleine Hühnerzuchten, Herstellung von Särgen bis hin zu Handel und Dienstleistungen.

Es handelt sich um zunächst 15 Klein- und Kleinstunternehmer aus drei Distrikten, mit dem Ziel bis zu 75 Kleinstunternehem zu initialisieren. Durch das Vorhaben sollen die Kleinunternehmer eine gezielte Hilfestellung bei der Umsetzung und Entwicklung ihrer unternehmerischen Ideen erhalten.  

Erfolg

Mit der Jungunternehmer Ausbildung am Skills Center fördern wir als logische Folge zur einjährigen Basisausbildung der Handwerker, den Aufbau funktionierender marktwirtschaftlicher Strukturen, die  Schaffung  geeigneter  Rahmenbedingungen und verbessern damit die Wettbewerbsfähigkeit der lokalen Handwerks- und Kleinbauern Betriebe. Für wirtschaftliches Wachstum und damit für die Schaffung neuer Arbeitsplätze sind Klein-unternehmen von zentraler Bedeutung. Sie machen den grössten Teil des Privatsektors aus und bieten vor allem benachteiligten Bevölkerungsgruppen Arbeits- und Einkommensmöglichkeiten. Breiten-wirksames Wachstum schafft wirtschaftliche Chancen für arme und marginalisierte Menschen der Gesellschaft und sorgt damit für eine effektive Armutsminderung.